Widerstand gegen Windräder vis-à-vis Burg und Kaisertempel

Nahezu unbemerkt von der Öffentlichkeit wurde vor wenigen Wochen eine Planung für Windkraftanlagen am Judenkopf, also nur ca. 1.000 Meter von Burg und Kaisertempel entfernt, veröffentlicht. Obwohl die Planer behaupten, sie würden im Bereich von Baudenkmälern von überörtlicher Bedeutung keine Windräder zulassen, haben sie das für Eppstein dennoch vorgesehen. Wir wollen das nicht zulassen! Die Wälder rund um die Eppsteiner Altstadt, Burg und Kaisertempel müssen geschützt werden! Der Burgverein wendet sich mit seiner ablehnenden Stellungnahmen direkt an die Planer.

Hier finden Sie die Stellungnahme des Burgvereins zum Download:

Stellungnahme BV 8.5.2017

Machen Sie von Ihrem Recht Gebrauch und schreiben Sie Ihre ganz persönliche Meinung zu den geplanten Windrädern bis zum 1.6.2017 an:
Regionalverband Frankfurt/Rhein-Main, Poststraße 16, 60329 Frankfurt am Main
Wir empfehlen Ihnen, sich ergänzend auf die Einwendungen von Burgverein, Verschönerungsverein oder Stadt Eppstein zu beziehen. Siehe auch: vve-eppstein.de und www.eppstein.de
Durch Ihre Mitgliedschaft im Burgverein stärken Sie uns bei unseren Anliegen, der Erhaltung und Verschönerung von Burg Eppstein!
Und hier findet Ihr noch eine Dokumentation zum Thema Tourismus in Eppstein aus historischer Sicht:
2017-07-08T16:13:39+00:00
Wir benutzen zu statistischen Zwecken und um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern Cookies. Durch Ihren Besuch stimmst Sie dem zu.